MMC PROMPT
Das Onlineportal für Lagerware
Richtlinien

Die Teilnahme an der MMC ModeCenterCard und am diesbezüglichen Kundenprogramm ist ausschließlich für Inhaber, Geschäftsführer oder festangestellte Mitarbeiter von einkaufsberechtigten Unternehmen des Facheinzelhandels mit Bekleidung, Textilien, Schuhen, Sport- und Lederwaren sowie Accessoires nach Maßgabe folgender Kriterien möglich:



1. Unternehmen mit Hauptsortiment in den Warengruppen Bekleidung, Textilien, Schuhe sowie Sport- und Lederwaren sind einkaufsberechtigt, wenn sie in einem von der Wohnung getrennten Ladenlokal innerhalb branchenüblicher Öffnungszeiten ein Einzelhandelsgeschäft gegenüber Endverbrauchern betreiben.

Der Nachweis darüber ist zu erbringen durch Vorlage von Gewerbeanmeldung für den Facheinzelhandel mit Hauptsortiment in den vorgenannten Warengruppen, Handelsregisterauszug bei entsprechender Eintragung des Unternehmens, Mietvertrag für das Ladenlokal bzw. bei Eigentum Grundbuchauszug, Fotos des Facheinzelhandelsgeschäfts (Außen- und Innenansicht).

 


2. Soweit Unternehmen des Facheinzelhandels die Warengruppen Bekleidung, Textilien, Schuhe sowie Sport- und Lederwaren nicht als Hauptsortiment, sondern im Rahmen eines gemischten Sortiments oder als Nebensortiment führen, ist über die entsprechend Ziffer 1. vorzulegenden Unterlagen hinaus als zusätzlicher Nachweis zu erbringen:

Beleg einer Mindesteinkaufssumme in den vorgenannten Warengruppen in Höhe von netto € 10.000,- p.a. durch Vorlage entsprechender Rechnungsunterlagen



3. Einzelhandelsunternehmen, die nur Accessoires und keine weiteren der o. g. Warengruppen führen, haben über die entsprechend Ziffer 1. vorzulegenden Unterlagen hinaus als zusätzlichen Nachweis zu erbringen:

Beleg einer Mindesteinkaufssumme im Segment Accessoires in Höhe von netto € 5.000,- p.a. durch Vorlage entsprechender Rechnungsunterlagen

 


4. Von Unternehmen, die einen Internetvertrieb mit den Warengruppen Bekleidung, Textilien, Schuhe, Sport- und Lederwaren sowie Accessoires betreiben, sind folgende Nachweise vorzulegen:

 

Gewerbeanmeldung für Facheinzelhandel in den vorgenannten Warengruppen sowie Handelsregisterauszug bei  entsprechender Eintragung des Unternehmens

 

Unterlagen und Informationen, die eine Prüfung des Geschäftsmodells und eine Online-Überprüfung des Internetvertriebs (insbesondere Homepage / Domain) ermöglichen


Beleg einer Mindesteinkaufssumme in den vorgenannten Warengruppen in Höhe von netto € 10.000,- p.a. durch Vorlage entsprechender Rechnungsunterlagen.

 


5. Bei Betrieb eines Reisegewerbes mit Bekleidung, Textilien, Schuhen, Sport- und Lederwaren sowie Accessoires, ist dieses nachzuweisen durch Vorlage von:

Reisegewerbekarte für Facheinzelhandel in vorgenannten Warengruppen


Beleg einer Mindesteinkaufssumme in den vorgenannten Warengruppen in Höhe von netto € 10.000,- p.a.      durch Vorlage entsprechender Rechnungsunterlagen


3 aktuellen Quittungen, nicht älter als 6 Monate, welche die tatsächliche Ausübung des Reisegewerbes belegen.

 

6. Soweit das Unternehmen einen Fachgroßhandel mit Bekleidung, Textilien, Schuhen, Sport- und Lederwaren sowie Accessoires betreibt, ist dessen Betrieb nachzuweisen durch Vorlage von:


Gewerbeanmeldung für Fachgroßhandel in den vorgenannten Warengruppen


Mietvertrag für die Geschäftsräume bzw. bei Eigentum Grundbuchauszug Foto des Fachgroßhandelsgeschäfts (Außen- und Innenansicht)


Alternativ, bei Fehlen eines stationären Geschäftslokals, Beleg einer Mindesteinkaufsumme in den vorgenannten Warengruppen in Höhe von netto € 25.000,- p.a. durch Vorlage entsprechender Rechnungsunterlagen

©2018 MMC Prompt